Fahrradfahrer unterwegs Junge Familie unterwegs mit dem Fahrrad

Hauptbahnhof Essen

Foto, vier Männer mit Fahrrad und Fahrradbox

Inbetriebnahme der bikey-Boxen am Bahnhof Kray-Nord

Service und Hinweise

Radstationen in Essen

Die Neue Arbeit der Diakonie Essem betreibt zwei Radstationen: Die Radstation am Essener Hauptbahnhof befindet sich nach dem Umbau des Hauptbahnhofs wieder im Bahnhofsgebäude (östlich des alten Standorts). In 2010 neu dazugekommen ist eine Radstation am S-Bhf. Kupferdreh. Die Radstationen bieten Service rund um's Rad sowie bewachtes Abstellen und einen Fahrradverleih.

Eine weitere Radstation befindet sich am Welterbe Zeche Zollverein, die von "revier rad" betrieben wird.

Fahrradverleih

Wer kurzfristig ein Fahrrad benötigt, kann in Essen auf ein großes Angebot zurückgreifen. Die Radstationen der Neuen Arbeit, die RevierRad-Stationen, die Stationen von metropolradruhr sowie weitere private Anbieter verleihen ein Vielzahl von Rädern für jeden Bedarf.

Fahrradwerkstätten

Essen verfügt über eine Vielzahl von Fahrradwerkstätten, zumeist als Fahrradgeschäfte betrieben und dessen Betreiber auch gerne Reparaturen von Rädern übernehmen. Daneben gibt es die Radstationen, die ebenfalls kleinere Dienstleistungen anbieten.

Fahrrad- und bikey-Boxen Angebot

Die zum bike-and-ride nutzbaren Fahrrad- und bikey-Boxen stehen an insgesamt 10 Essener Bahnhöfen und Haltestellen zur Verfügung. Durch die Fahrrad- bzw. bikey-Boxen wird die Kombination von öffentlichem Nahverkehr und Fahrrad attraktiver; sie stellen einen wichtigen Schritt hin zur Vernetzung der umweltfreundlichen Verkehrsmittel dar. Nahverkehrskunden können, bevor sie in Bus oder Bahn umsteigen, ihre Fahrräder in den Boxen unterstellen. Die Boxen lassen sich mit einer Chipkarte öffnen, die beim Amt für Stadtplanung und Bauordnung im Deutschlandhaus, zu erwerben ist.